Spiegelung des Hauptgebäudes

Risikomanagement

Unser Risikoprofil wird primär durch die Strategische Vermögensallokation bestimmt.

Kernziel der Investmenttätigkeiten ist es, einerseits für die Stiftung kontinuierliche Renditen zu erwirtschaften und andererseits den Vermögensstock zu erhalten.

Die Beisheim Group berücksichtigt in ihrem Risikomanagement nicht nur traditionelle quantitative Parameter wie Volatilität, Value at Risk und Tracking Error, sondern ebenso qualitative Risikofaktoren.

Marktrisiko

Vermögenswerte schwanken in Abhängigkeit fundamentaler und wirtschaftlicher Entwicklungen, der Stimmung an den Kapitalmärkten oder geopolitischer Entwicklungen. Das Marktrisiko umfasst u. a. Aktienkurs-, Zinsänderungs- und Währungs-Risiken.

Liquiditätsrisiko

Vermögenswerte können in ihrer Handelbarkeit unabhängig von ihrer Bewertung stark eingeschränkt sein.

Klumpenrisiko

Die Konzentration von Vermögenswerten in derselben Anlageklasse, Region oder Investitionsform kann zu markanten Wertveränderungen führen.

Inflationsrisiko

In international ausgerichteten Portfolios unterliegen die Vermögenswerte in den einzelnen Volkswirtschaften unterschiedlichen Inflationsentwicklungen.